Sanierung und Erweiterung Einfamilienwohnhaus

Das marode Einfamilienhaus wird umfangreich saniert und erhält im rückwärtigen Bereich einen zweigeschossigen Anbau. Dieser wird im Kellergeschoss eine Doppelgarge und im Erdgschoss den neue Wohnbereich beherbergen.

Im Rahmen der kompletten Dachstuhlerneuerung werden die Außenwände einen Ringanker erhalten. Dieser kann die Horizontallasten aus dem Dachstuhl aufnehmen. Im Bestand wurden diese Lasten nicht abgefangen, als Resultat ist die Außenwand vom Dachgeschoss bis in den Keller herunter gerissen. Nach der Dachstuhlerneuerung, wenn die Last korrekt aufgenommen werden kann wird der Riss professionell verschlossen.

Da die Bauherren ein Verständnis für die alte Bausubstanz verfügen und das Objet in einem Sanierungsgebiet liegt, wird ein besonderes Augenmerk auf dem Zusammenspiel von Alt und Neu liegen.

LPH 1-8